Nach einem Autounfall Schmerzensgeld verlangen – was muss ich wissen?

Ein Unfall ist immer ein schlimmes Ereignis, insbesondere, wenn es zu Personenschaden gekommen ist. In der Regel können aber Geschädigte Schmerzensgeld nach einem Autounfall beantragen. Dies gilt auch für enge Angehörige, die den Tod eines Unfallopfers verkraften müssen. Ein Anspruch auf Schmerzensgeld nach einem Verkehrsunfall setzt voraus, dass der Geschädigte in seiner Gesundheit verletzt worden ist. Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Die Unfallpaten sind auch im Falle eines Personenschadens und der Beantragung von Schmerzensgeld nach einem Autounfall immer an deiner Seite!

Wer zahlt das Schmerzensgeld bei Autounfall?

Bei Autounfällen übernimmt die Kfz-Haftpflichtversicherung des Schädigers in der Regel das Schmerzensgeld. Im Prinzip können auch mehrere Unfallbeteiligte gegenüber dem jeweils anderen Anspruch auf Entschädigung haben, wenn die Unfallschuld nicht allein bei einem Unfallbeteiligten liegt.

Wie lange kann man Schmerzensgeld geltend machen?

Wie lange das Schmerzensgeld nach einem Unfall, das Schmerzensgeld nach einem Auffahrunfall, das Schmerzensgeld bei einem Autounfall oder einem anderen Schadensereignis durchgesetzt werden kann, bestimmt sich nach den Regeln des BGB. Dort ist die Dauer der Verjährung einer Entschädigung festgelegt. Gemäß § 195 BGB gilt beim Schmerzensgeld eine regelmäßige Verjährung von drei Jahren. Diese Frist beginnt am Ende des Jahres, innerhalb dessen Schaden durch einen Dritten verursacht wurde und der Verletzte von diesem Ereignis sowie der Identität des Schädigers erfuhr.

Schmerzensgeld beantragen, was muss ich beachten?

Neben der Verletzung selbst ist für die Geltendmachung vom Schmerzensgeld nach einem Unfall ein Verschulden des Täters notwendig. Schmerzensgeld zu beantragen, setzt deshalb immer einen verschuldensabhängigen Anspruch voraus. Der Schädiger muss zudem die Verletzungen fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt haben. Demnach bestimmt sich auch die Schmerzensgeld Höhe, die auch in einer Schmerzensgeldtabelle nach deinem Autounfall festgehalten ist. Sollte der Unfall Schmerzensgeld in dem Masse benötigen, dass eine Arbeitsunfähigkeit vorliegt, macht man damit einen sogenannten immateriellen Schaden geltend. Die genauen Zahlen sind in einer Schmerzensgeld Arbeitsunfähigkeit Tabelle festgehalten.

Hast du Fragen? Die Kfz Sachverständiger der Unfallpaten sind immer für dich da! Wir freuen uns auf deinen Anruf oder deine Nachricht!

Open chat